NEWSLETTER / Dezember 2021

Liebe Leserin und lieber Leser!

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden,
ohne dass ihr Licht schwächer wird.
Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.“

Siddharta Gautama Buddha

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen/Dir und Ihrer/Deiner Familie helle und schöne Festtage sowie einen guten Start ins neue Jahr.

Vielen Dank für die gelungene Zusammenarbeit und für Ihr/Dein entgegengebrachtes Vertrauen. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, auch im nächsten Jahr wieder für Sie/Dich da zu sein.

Viele News finden Sie auf Facebook sowie auf unserer Website!

Herzliche Grüße,

Ihr/Dein iwi-Team

Die 44. Ausgabe der iwi-Zeitung

„Diskriminierung in der Bildung“, so das Schwerpunktthema in der letzten iwi-Ausgabe dieses Jahres.

Hier können Sie iwi 44 herunterladen. 

Corona: Bitte gehen Sie (wieder) impfen!

Leider gibt es wieder sehr viele Infektionen mit dem Corona-Virus.
An der Krankheit sterben Menschen in Österreich.
Ein Grund dafür ist, dass zu wenige Menschen dagegen geimpft sind.
Außerdem lässt der Schutz durch die Impfung mit der Zeit nach.
Es ist daher sehr wichtig, sich ein drittes Mal impfen zu lassen.
Natürlich ist es auch möglich, dass Sie sich zum ersten Mal impfen lassen. Oder zum zweiten Mal.

Integration wien unterstützt die Initiative „Österreich impft“.

Hier gibt es einen Film über Corona und die Impfung in Leichter Sprache.

Neues Teammitglied

Das Team VorSchulische Beratung hat sich mit November 2021 vergrößert: Birgit Pree ist neue Mitarbeiterin und verantwortlich für Beratung in den Bereichen Kindergarten, Pflichtschule, Nachmittags- und Ferienbetreuung, finanzielle Leistungen, etc. und Vernetzung.
„Als Mutter einer erwachsenen Tochter mit Behinderung habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Eintritt in den Kindergarten bzw. in die Schule mit Herausforderungen verbunden war. Eine wertevolle Ressource, um die richtigen Entscheidungen zu treffen, stellte professionelle Beratung dar. Ich freue mich darauf, in Zukunft selbst Eltern auf diese Weise unterstützen zu können“, so Mitarbeiterin Birgit Pree.

Liebe Birgit, willkommen in unserem Team. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Team VorSchulische Beratung (von links nach rechts):
Leiterin Petra Pinetz, Mitarbeiterinnen Johanna Dorfner & Birgit Pree

Öffnungszeiten & Kontakt:
Montag bis Donnerstag: 09.00 bis 15.00 Uhr
Freitag: 09.00 bis 13.00 Uhr

Telefon: 01/789 26 42-12
E-Mail: lernen@integrationwien.at
www.integrationwien.at/schule 

Weihnachtsurlaub

Das Team VorSchulische Beratung macht vom 24. Dezember 2021 bis zum 7. Jänner 2022 Weihnachtsurlaub. Gestärkt stehen wir ab 10. Jänner 2022 für Beratungen zu Ihren Fragen in den Bereichen Kindergarten, Pflichtschule, Nachmittgags- und Ferienbetreuung, finanzielle Leistungen wie z.B. Pflegegeld, etc. bereit.
Auch das Elternnetzwerk wird die Weihnachtsfeiertage nutzen, um Energie für das neue Jahr zu schöpfen und ist von 24. Dezember 2021 bis 31.12.2021 auf Urlaub. Ab 3.1.2022 sind wir gerne wieder für Beratungen am Übergang Schule – Beruf für Sie da!

 
© Lichtmagnet auf Pixabay

Willkommen im Team: Claudia Edlinger!

Claudia ist seit 2005 im Sozialbereich, mit dem Schwerpunkt der Integration ins Berufsleben von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Beeinträchtigung, tätig. Neben der Ausbildung zur Fach-Sozialbetreuerin in der Behindertenarbeit und dem Studium der Bildungswissenschaften mit den Schwerpunkten Inklusive Pädagogik sowie Sozialpädagogik und Beratung arbeitete sie als Mitarbeiterin in einer Tagesstruktur und als Jugendarbeitsassistentin. Nun freut sie sich, mit ihrer Expertise und Leidenschaft für die Arbeit, die Eltern, Angehörigen und Jugendlichen des Elternnetzwerks am Übergang Schule – Beruf bestmöglich zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten.
Um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, ist der gleichberechtigte Zugang zu Bildung und Arbeit, unter Berücksichtigung der individuellen Stärken, unabdingbar. Dazu möchte Claudia mit ihrer Tätigkeit im Elternnetzwerk einen Beitrag leisten.

2021: Highlights aus dem Elternnetzwerk

An das Jahr 2021 wurden große Erwartungen gerichtet: Alles nachholen, was 2020 aufgrund von Corona nicht möglich war! Und tatsächlich, es war vieles möglich!
Vor allem aufgrund Ihrer/Eurer Flexibilität, der Bereitschaft zu digitalen Lösungen, des gemeinsamen Ausprobierens und des Zusammenhaltes trotz der Notwendigkeit zum „Abstand halten“.
Darum möchten wir gemeinsam auf die Höhepunkte und erfolgreichen Momente des vergangenen Jahres zurückblicken:
• Der Zukunftskreis von P. Ende des Sommers, der unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen persönlich abgehalten werden konnte: Viele Unterstützer*innen folgten Ps Einladung, brachten sich mit eigenen Ideen ein und waren auch danach noch sehr aktiv. Gemeinsam wurde am Aktionsplan gearbeitet, eine teilnehmende Unterstützerin ermöglichte ein Praktikum.
• Die Entstehung der Elternnetzwerk Facebook-Seite
• Die Traumberufe-Fotobox am Nibelungen-Grätzlfest
• Die Entstehung unseres neuen Elternnetzwerk-Flyers
• Die Teilnahme an der Messe für Gesundheit & Prävention: vor Ort, mit ganz persönlichen Kontakten und Gesprächen
• Schöne und lehrreiche Online-Erfahrungen bei dem neuen Format der „Online-Messe“ z.B. bei der L14, den Wiener Wochen für Beruf und Weiterbildung oder der BeSt3 digital
• 4 Elternnetzwerk-Infoveranstaltungen und 5 Diskussionsabende, die Ihre/Eure Beiträge zu ganz wertvollen Orten des Austausches gemacht haben

Wir bedanken uns bei Ihnen und Euch für das konstruktive Miteinander und das Vertrauen in unser Angebot!


Stärkenplakat bei Ps Zukunftskreis

Freie Plätze bei check.IN!

Im Projekt check.IN hat sich, trotz erschwerter Bedingungen während der Lockdowns, einiges getan. Die Jugendlichen haben gemeinsam mit ihren Coaches individuelle Wege in Richtung Beruf bzw. Ausbildung erkundet. Praktika, Erprobungen und Schnuppertage haben tolle Fähigkeiten der jungen Menschen offengelegt und bei der Orientierung geholfen.
Da bereits einige TeilnehmerInnen ihre (Teil-)Ziele in Bezug auf die berufliche Integration erreicht haben, sind im Projekt wieder Plätze frei.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei
Natalie Kolenik-Gerges, MA
Tel.: 0670 508 68 79
Mail: natalie.gerges@integrationwien.at

Nähere Informationen zum Projekt check.IN sowie den Folder finden Sie HIER.


Check.In Workshop trotz(t) Lockdown

Am 16. November war der Kickoff-Termin für den Check.In Workshop zum Thema Geld. Gemeinsam wird dabei die Bedeutung von Geld und dessen vielfältiger Einsatz besprochen sowie geübt. Das mit- und voneinander Lernen ist dabei besonders wertvoll. Obwohl der 2. Termin bereits lockdown-bedingt online stattfinden musste, hatten wir sichtlich viel Spaß und gelernt wurde auch einiges.

P.I.L.O.T. vernetzt, „kreist“ und plant eifrig mit den Teilnehmer*innen

In den letzten Wochen fanden wieder vermehrt Zukunfts-Kreise, Unterstützer*innen-Runden und Lagebesprechungen statt. Ebenso gab es laufend dazu Vernetzungen und Austausch mit anderen Einrichtungen, Ämtern und Unterstützungspersonen.

Persönliche Zukunftsplanung ist ein wichtiger Eckpfeiler beim Projekt und konzeptuell verankert (Konzept, Grundhaltung und Theorie) - "im gemeinsamen Tun und in der Praxis bin ich immer wieder über die Kraft und Klarheit, die bei solchen Treffen zustande kommen, überwältigt und meine Verbundenheit und Überzeugung für die Methode der persönlichen Zukunftsplanung werden immer wieder aufs Neue bestärkt und bestätigt. Es geht darum die jungen Menschen, unsere Teilnehmer*innen, mit all ihren Bedürfnissen, Gedanken und Anliegen in den Mittelpunkt zu stellen und sie auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit zu unterstützen – danke, dass ich Euch auf Eurem Weg begleiten darf", so Mitarbeiterin Mag.a Stefanie Hiller.

 

„Kunst Empfinden“ –
Abschluss eines tollen Projekts

„Von Oktober bis November fanden in der Künstlerhaus Vereinigung Wien mehrere Workshops zum Thema „Kunst Empfinden“ statt. Im Rahmen dieses „Kultur-Transfair-Projekts“, einer Initiative von Hunger auf Kunst und Kultur, welches Sozial- und Kultureinrichtungen miteinander vernetzt, ging es darum, selbst kreativ zu werden, verschiedene Materialien und Techniken kennenzulernen sowie gemeinsam in der Gruppe eine schöne Zeit mit viel Spaß zu haben. Zu jedem der vier Termine gab es ein Thema, welches wir auf verschiedene Arten behandelt haben und zwischendurch war immer Zeit für Spiele in der Gruppe oder etwas Bewegung, um einen Ausgleich zu schaffen. Zum Abschluss des Projektes gab es am 16. November eine kleine Ausstellung, zu der die Teilnehmenden Freunde und Familie eingeladen haben. Es war schön zu sehen, wie stolz die vielfältigen Werke präsentiert wurden. Zudem konnten wir nun endlich die tollen Fotos bewundern, die der Fotograf Nick Mangafas während des Projekts in den vergangenen Wochen gemacht hat. Alles in allem war es ein sehr bereicherndes Projekt, das uns auch als Gruppe näher zusammengebracht hat. Viele waren sogar ein wenig traurig, dass es jetzt schon vorbei war - und wünschen sich eine Wiederholung“, erzählt Freizeitassistent Michael.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Monika Wagner von Hunger auf Kunst und Kultur, Roman Schanner von der Armutskonferenz, Fotograf Nick Mangafas und bei den Kunstvermittlerinnen der Künstlerhaus Vereinigung Federica Martina, Daliah Touré und Lena Knilli.

„Kunst Empfinden“ ist ein Projekt der Künstlerhaus Vereinigung und integration wien in Kooperation mit "Hunger auf Kunst und Kultur" im Rahmen von "Kultur-Transfair XI", einer Projektschiene, die durch das MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank ermöglicht wird.

 

Mitglied werden

Durch Förderungen der öffentlichen Hand (FSW und SMS) können wir unsere Beratungs- und Assistenzleistungen anbieten. Jedoch nur durch Mitgliedsbeiträge können wir unseren inklusionspolitischen Forderungen auch Nachdruck verleihen.
Denn Integration von Menschen mit Behinderung ist unteilbar, ist ein Menschenrecht und geschieht noch immer nicht von selbst.
€ 25,-  Ermäßigter Mitgliedsbeitrag für Menschen mit Behinderung, Senioren, Arbeitssuchende und Studierende
€ 50,- regulärer Mitgliedsbeitrag
€ 30,- für weitere im gleichen Haushalt lebende Personen.

Unsere Bankverbindung:
Verein „Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen - Integration Wien“
IBAN: AT06 1200 0514 0000 1402 | BIC: BKAUATW, Bank Austria
Als Verwendungszweck bitte „Mitgliedsbeitrag 2021“ anführen.
Vielen Dank!

Spenden spenden

Keine Frage: Mehr denn je, ist in diesen Zeiten, der lokale Handel zu bevorzugen. Sollten Sie dennoch bei Amazon kaufen, können Sie bei jedem Einkauf unseren Verein unterstützen.
Wählen Sie bei Ihrem Einkauf die Option smile.amazon und anschließend „Integration Wien“ aus. Mit diesem Link gelangen Sie direkt zu amazon smile
https://smile.amazon.de/ch/74-44-43211

Amazon Smile ist eine Möglichkeit um Spenden zu erhalten. Der Vorstand von integration wien hat lange über die Registrierung bei Amazon Smile diskutiert und nimmt die Vor- und Nachteile des Spendenprogramms des Konzerns Amazon sehr ernst.

Unterstützen Sie uns noch besser mit einer direkten Spende , die Sie auch von der Steuer absetzen können.Vielen Dank für Ihren finanziellen Beitrag!

Impressum

 

integration wien
Tannhäuserplatz 2/1 | 1150 Wien
Tel.: 01 / 789 26 42 | Fax: 01 / 789 26 42 - 18
E-Mail:
info@integrationwien.at | www.integrationwien.at
IBAN: AT06 1200 0514 0000 1402 | BIC: BKAUATW

Ihre Spende an integration wien ist steuerlich absetzbar!

Fotos: (falls nicht anders angegeben) copyright by integration wien

Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie uns Ihre E-Mail-Adresse bekannt gegeben haben. Falls Sie keinen weiteren Newsletter von uns wünschen, können Sie sich hier abmelden.

integration wien ist Träger der Beratungsstelle für (Vor-)Schulische Integration – finanziert vom Fonds Soziales Wien, vom Elternnetzwerk Wien sowie Jugendcoaching check.IN  – finanziert vom Sozialministeriumservice, von Freizeitassistenz – finanziert vom Fonds Soziales Wien und Licht ins Dunkel, von teilbetreutem Wohnen, von der inklusiven Wohngemeinschaft LEBE BUNT sowie vom Projekt P.I.L.O.T - finanziert vom Fonds Soziales Wien.